Käsknöpfletour Gaißspitze

Gaißspitze zuerst – Käsknöpfle im Anschluss...

 

Strahlendes Wetter und sieben Tourenteilnehmer/innen, die einen Bären-Hunger entwickelt hatten, machten sich vom Golmer Schigebiet auf, die panoramareiche Gaißspitze, 2334 m, zu besteigen. Die tief winterlich   verschneiten Drei Türme, die Drusen- und die Sulzfluh boten die Kulisse für ein einmaliges Naturschauspiel.  Von der Rhätikonbahn ein leichter Anstieg zuerst, gefolgt von ein kurzen Abfahrt, dann hinauf zum ausgesetzten Gipfelgrat, der trittsicheres Gehen erfordert. Er leitet direkt zum weithin sichtbaren Gipfelkreuz. Entspannte Stimmung und große Freude bei aufkommendem kalten Wind. Die Abfahrt wurde nicht das, was man sich erwartet hatte; dafür hatte es in den Tagen zuvor zu hoch hinaufgeregnet. Spitzkehren waren angesagt im reinsten Plattenpulver. Umso schöner dann die Ankunft im Gauertalhaus, das den Naturfreunden gehört. Kässpätzle oder Käsknöpfle? Diese Frage wurde von Hüttenwirt Daniel mit einer riesigen Schüssel  abgeschmettert. Kaiserschmarren mit Apfelmus rundeten die Speisenfolge ab. Da war es nur zu verständlich, dass die Gruppe verhockte und erst zu fortgeschrittener Stunde, im Scheine ihrer Stirnlampen, sich auf den Weg nach Latschau und hinunter nach Vandans gemacht hat.

Dank gebührt dem Tourenguide Günter für Organisation und Tourenleitung sowie dem Hüttenwirt Daniel für seine Knöpflekunst und Gastfreundschaft.

 

Es warten noch zahlreiche Tourenerlebnisse diesen Tourenwinter. Haben wir Euer Interesse geweckt?

Kontakt: Landesleitung, 05574 45781, vorarlberg@naturfreunde.at;

Homepage:  http://vorarlberg.naturfreunde.at/. 

Hüttenkontakt: Andrea Mangeng,  +43 (0)664 1915950, gauertalhaus@naturfreunde.at

Auf der Gaißspitze
Weitere Informationen

Kontakt

ANZEIGE
Angebotssuche