Naturfreunde auf der Marmolada

Vergangenes Wochenende bestieg eine 9-köpfige Gruppe der Bludenzer Naturfreunde die 3.343 Meter hohe Marmolada, den höchsten Berg der Dolomiten...

Die Anreise erfolgte mit dem Vereinsbus der Stadt Bludenz. Grund, der Stadt Bludenz auch einmal Danke zu sagen. Dass alle Bludenzer Vereine diesen Bus ausleihen können, ist ein tolles Angebot und Zeichen für umweltbewusstes Denken.

Die Fahrt führte über den Brennerpass zum Grödner Joch. Dann hieß es Bergschuhe anziehen und hinauf auf die große Cirspitze. Im Handumdrehen wurde die danebenliegende kleine Cirspitze auch noch mitgenommen. Dies alles bei schönem und stabilem Wetter.

Danach mit dem Bus weiter zum Fedaiapass. Übernachtung im Rifugio Passo Fedaia.

Am Sonntag, nach dem Frühstück, zuerst mit dem etwas abenteuerlichen Korblift hinauf und anschließend Aufstieg zur Marmolada über den Westgratklettersteig (Schwierigkeit B) mit tollen Panoramablicken.

Um 13:00 Uhr standen dann alle freudestrahlend auf dem höchsten Punkt. Nach einer kurzen Stärkung ging es durch Felsgelände wieder hinunter und schließlich über den Gletscher zurück zum Korblift.

Auf der Heimfahrt durfte eine Einkehr im Braugarten der Brauerei Forst nicht fehlen. Ausgiebig wurde noch über die Touren debattiert.

Herzlicher Dank für die Gesamtorganisation und Leitung erging an Matthias Mayr und Karl Kräutler.

Die Bergsteiger der Naturfreunde auf der Marmolada
Weitere Informationen

Kontakt

ANZEIGE
Angebotssuche