bludenz.naturfreunde.at

Klettersteigfahrt zum Gardasee

Es galt, sich in südlichen Gefilden auf die Klettersteig-Saison einzustimmen und die sonnengewärmten Kletterfelsen am Gardasee zu genießen. 9 Teilnehmer/innen waren  mit dabei. Nach der Ankunft – der leichte und schöne Sentiero del Colodri, welcher auf den gleichnamigen Hausberg von Arco führt. Abstieg mit Abstecher zur Burgruine Arco mit ihren schönen Naturgärten hoch über der wunderschönen Altstadt.

Bei gemischtem Wetter ging's am Freitag auf den Spuren der Schmuggler zum Sentiero Contrabbandieri. Ein beeindruckend enger und schmaler Felsweg, er ist nur teilweise mit Seilen versicher, der 150m über dem Gardasee durch die Felsen führt. Stellen  meist A/B, und auch C/D, erfordern Trittsicherheit und absolute Schwindelfreiheit. Die vielen Regattaboote unten auf dem See und die Blumenpracht bilden ein Gesamterlebnis.

 

Samstags ein weiterer Höhepunkt: Der Sentiero Amicizia hoch über Riva mit grandiosen Tiefblicken. Der Klettersteig ist charakterisiert durch mehrere lange und ausgesetzte Eisenleitern. 1200 Hm waren zu bewältigen, dann hinunter nach Riva, wo am Ufer ein herrlicher Klettertag gefeiert wurde.

 

Am Sontag, die Via Attrezzata Monte Albano bei Mori. Sie gehört zu den ersten Sportklettersteigen in den Alpen, ist anspruchsvoll. Er hat sehr ausgesetzte Querungen, eine davon ist das sogenannte Engelsband sowie eine lange und steile Ausstiegsverschneidung.

 

Die Abende gehörten der Geselligkeit und den Köstlichkeiten der italienischen Küche. Mit unvergesslichen Erlebnissen im Herzen und tollen Aufnahmen, ging's auf die Heimreise. Die nächste Klettersteig-Fahrt gibt’s am 8. - 10. September ins schöne Stubaital.

Zur Bildergalerie bitte Bild anklicken
Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Vorarlberg
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche