bludenz.naturfreunde.at
Die Bludenzer Naturfreunde vor der Kernöl-Mühle Labugger

Naturfreunde-Reise 2019

Zu einer besonderen Reise waren die Bludenzer Naturfreunde in diesem Jahr geladen.

 

Die Fahrt ging nach Gamlitz in die Südsteiermark, wo im ausgezeichneten Hotel "Weinlandhof" die Nächtigungen erfolgten.

Leider war das Wetter bei der Anreise nicht besonders einladend und Schneefall begleitete die Reisenden bis in die Steiermark.

Doch das Wetter besserte sich zusehends und so konnte das Reiseprogramm fast gänzlich im Trockenen absolviert werden.

Die erste Ausfahrt  führte in die „Sausaler Weinstraße“ mit dem höchstgelegenen Weinbauort Kitzeck über Grassnitzberg –Ratsch – Glanz – Schlossberg – Leutschach und Arnfels zum Buschenschank „Schneeberger“.

Auf Schloss Gamlitz wurden  die Teilnehmer  zu einer Weinprobe mit anschießender Besichtigung des interessanten Weinbaumuseums erwartet.

Am nächsten Tag stand die Fahrt ins Thermen und Vulkanland mit einem Bummel durch die Stadt Bad Radkersburg sowie eine Fahrt über die „Klöcher Weinstraße“ auf dem Programm.

Auf diesen Fahrten durch die „Steirische Toskana“ – wie diese Gegend auch genannt wird, waren für die Naturfreunde natürlich die „Klapotetz“ willkommene Fotomotive.

Am Nachmittag war dann der Besuch der Kernölmühle Labugger für die Besucher des Kernöl-Landes ein absolutes Muss.

Am vierten Tag stand die Fahrt in die „Slowenische Steiermark“ im heutigen Slowenien auf dem Programm.

Auf dieser Fahrt konnte die Reisegruppe von einem sehr kompetenten Führer viel Interessantes und bisher Unbekanntes über die Sehenswürdigkeiten der Stadt Marburg sowie dem schönen Städtchen Ptuj  (Pettau) erfahren. Nachher ging die Fahrt über die „Jeruzalem-Weinstraße“ zur bekannten Marienkirche mit der Wunschglocke wo die Reisenden einen kurzen Besuch abstatteten.

Die wunderschöne und interessante Reise wurde abgeschlossen mit einem Heurigenabend im Buschenschank „Loarmoar“ in Gamlitz. Dort unterhielt der bekannte Franz Strohmaier  die Gäste mit Musik und brachte sie mit seinen Witz-Einlagen zu schallendem Gelächter.

Leider ging mit diesem lustigen Abend mit hervorragenden Speisen die diesjährige Naturfreunde-Reise wieder ihrem Ende zu und am nächsten Tag wurde über Schladming und Salzburg die Rückreise angetreten.

Die Teilnehmer bedankten sich bei den Organisatoren Helmut Tschann, Marlies Mair und Olga Pircher für die Erklärungen interessanter Details aus ihrer steirischen Heimat. Natürlich gilt der Dank auch der Firma Haueis für die Hilfe bei der Vorbereitung der Reise und besonders auch beim bekannt umsichtigen und hilfsbereiten Fahrer Martin.

 

Sehen Sie Bilder auf der rechten Seite unter "Bildergalerie".

Weitere Informationen

Kontakt

Natufreunde Bludenz
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche