bludenz.naturfreunde.at

Skitourenwoche 2020

 

Malerisch gruppieren sich die Berggipfel rund um das neue Naturfreundehaus Nr.1, inmitten des Silvrettadorfes auf der Bielerhöhe – ein idealer Stützpunkt für Skitouren in allen Schwierigkeitsgraden. Nicht von ungefähr nennt sich dieser Teil der Ostalpen die “Blaue Silvretta”.

 

Die Wetteraussichten für diese Tourenwoche vom 1. bis 7. März, waren, zusammengefasst, durchwachsen. Wechselnde Sichtverhältnisse und böiger Starkwind verlangten eine  durchdachte Tourenplanung.  Am Anreisetag ging es nach dem Hausbezug und einem Imbiß, für die achtköpfige Gruppe, gleich auf den Hennenkopf, 2.704 m, mit lohnenden Abfahrt bis zur Engadiner Hütte. Montags, bei  Sturm und Schneefall, begleitet von intensiver Spurarbeit,  hieß das Ziel Kromerscharte, 2.800 m. Sonnenschein tat sich schlagartig auf und 20 cm Pulverschnee ließ alle Herzen höherschlagen.

Am Dienstag Schneefall, Sturmböen, schlechte Sicht. Die Rauhkopfscharte, 3000 m, musste nach 3 ½- stündigem Spuren, verbunden mit aufmerksamer Navigation, auf 2.800 m abgebrochen werden. Mittwoch war der schönste Tag der Woche.  Auf dem Programm stand die Verhupfspitze. Steigeisen, die Ski am Rucksack, so lautete die Order für den abenteuerlichen  Anstieg im Schatten von Großem Litzner und Gr. Seehorn.  Auf dem schönen Panoramabalkon auf einer Höhe von 2.900 m, nur wenige Meter unter dem Gipfel wurde das Abfahrtdepot eingerichtet. Wie auf Daunen gebettet, schwebten wir dem Kesselboden zu – ein Hochgenuss. Wohlig eingehüllt, hielten wir schließlich Einkehr im Silvrettahaus. Ab Donnerstag Nacht konträre Verhältnisse. Eine Wiederholung des Hennenkopfes war das Einzige bei diesen Bedingungen. Am Freitag, bei wechselhaften Verhältnissen, wurde die Schneeglocke versucht und die Tour auf 3.000 m abgebrochen. An eine Besteigung des Gipfels war nicht zu denken. Bester Pulver, aber grottenschlechte Sicht bremste das Abfahrtsvergnügen erlebbar.

 

Die Abende auf der Hütte sprudelten vor Ausgelassenheit und Geselligkeit, zwangen aber so manche/n zu vorzeitiger Ohrenpflege.

Das neue Naturfreundehaus hat in dieser Woche seine Bewährungsprobe mit Bravour abgeleistet. Speziellen Dank gilt es abzustatten der Küchenfee Silvia Scherer und Tourenleiter Günter Griesser.

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Bludenz
Mitglied Werden
Sehen Sie hier weitere Bilder.....
ANZEIGE
Angebotssuche